Home

Das Prospero Consort ist ein Ensemble bestehend aus jungen Musikern, die sich der historischen Aufführungspraxis verschrieben haben in der Überzeugung, dass die Musik vergangener Jahrhunderte noch immer relevant für unsere Gegenwart ist. Einige von uns sind in der Ostschweiz verwurzelt, andere kommen von weit her. Ausgebildet an verschiedenen Musikhochschulen in der Schweiz und Deutschland eint uns der Anspruch, die Musik des 17. und 18. Jahrhunderts in höchster künstlerischer Qualität darzubieten.

Nach langjährigem gemeinsamen Musizieren in unterschiedlichen Formationen wollen wir uns nun als festes Ensemble etablieren, das in der Ostschweiz drei bis vier Konzertprogramme pro Jahr anbietet.

Ensemble

Wir möchten in unseren Konzerten bekannte und unbekannte Werke in spannender Weise gegenüberstellen, neue Konzertformate und -orte erproben und unsere Leidenschaft für Barockmusik auch an ein junges Publikum weitergeben.

Das Ensemble steht unter der künstlerischen Leitung des Weinfelder Cellisten Jakob Herzog und des Schaffhauser Cembalisten Lukas Stamm

Ensemble

  • Konstantin Paganetti, Bariton
  • Mei Kamikawa, Oboe
  • Nevena Tochev, Violine
  • Jonas Krebs, Violine
  • Dominik Klauser, Viola
  • Jakob Herzog, Cello
  • Lukas Stamm, Cembalo


Künstlerische Leitung

Foto von Kaspar Schweizer

Jakob Valentin Herzog (1993*)

hat einen Master auf modernem Cello in der Klasse von Guido Schiefen an der Hochschule Luzern absolviert und studiert zurzeit Barockcello bei Prof. Werner Matzke an der staatlichen Hochschule Trossingen (DE).
Er hat verschiedene Meisterkurse besucht und Preise gewonnen und konzertiert im ganzen näheren Ausland. Wichtige Schwerpunkte seines Schaffens sind nebst der Barockmusik, die Kammermusik, die Musikforschung und die Erschliessung historischer Quellen, sowie die Musikvermittlung; so unterrichtet an den Musikschulen Bischofszell und Weinfelden. Dieses Zusammenspiel verschiedener Komponenten in der Musik ist ihm ein wichtiges Anliegen, denn so soll ein Erfahrbarmachen auf möglichst vielen sinnlichen Ebenen ermöglicht werden.

Foto von Lukas Stamm

Lukas Stamm (*1994)

ist Pianist, Cembalist und Komponist. Aufgewachsen in Schaffhausen studierte er Komposition, Klavier und historische Tasteninstrumente in Freiburg im Breisgau und Luzern. Zahlreiche Meisterkurse, Begegnungen und Erlebnisse erweiterten seinen Horizont und verschafften ihm weitere Impulse für seine künstlerische Tätigkeit. Zentrale Fragestellungen seines kompositorischen wie interpretatorischen Schaffens sind die Auseinandersetzung mit Geschichte und Tradition und das Verhältnis zwischen Musik und Sprache. Seine Werke werden von Ensembles im In- und Ausland aufgeführt. 2014 wurde er mit dem Schaffhauser Contempo-Förderpreis ausgezeichnet.

Programm

Ich freue mich auf meinen Tod, „De Profundis“ von Nicolaus Bruhns, „Mein Herz ist bereit“ Solokantaten in den Fassungen von Nicolaus Bruhns und Dieterich Buxtehude und „Ich habe genug“ BWV 82 von Johann Sebastian Bach

Daten

  • Donnerstag, 21. November, Kreuzlingen Refektorium PMS Kreuzlingen 17h öffentliche Generalprobe
  • Freitag, 22. November, Konzert 19.30 Refektorium PMS Kreuzlingen
  • Sonntag, 24. November, 9.30 – 11h Gottesdienst Feuerthalen (SH)
  • Sonntag, 24. November, Konzert 17.00 St. Anna Kapelle Schaffhausen

Solist: Konstantin Paganetti

Mitwirkende: Mei Kamikawa, Oboe / Nevena Tochev, Violine / Jonas Krebs, Violine / Dominik Klauser, Viola / Jakob Herzog, Cello / Lukas Stamm, Cembalo


Venezianischer Karneval mit Vivaldi, Ucellini und anderen

Daten

  • 22.2, 11.00 Schaffhausen, Sorell Hotel Rüden (mit Möglichkeit zum vorherigen Frühstück)
  • 22.2, 18.00, Kreuzlingen Museum Rosenegg
  • 23.2, 17.00, Museum Herisau

Mitwirkende: Nevena Tochev, Violine / Jonas Krebs, Violine / Miguel Bellas, Theorbe / Jakob Herzog, Cello / Lukas Stamm, Cembalo

Kontakt

 

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme

 

Medien